Tuina ist eine ca. 2000 Jahre alte Massagekunst der TCM, eine ihrer fünf Säulen und eine eigenständige ganzheitliche Therapieform. Obwohl die Techniken der Tuina-Massage sehr einfach erscheinen sind sie jedoch äußerst effektiv.

Zur Geschichte:


In China ist die Tuina Massage zur Behandlung aller Altersgruppen weit verbreitet. Tuina kann durchaus als energetische Massage verstanden werde, die vor allem die Qi- und Blutzirkulation im Körper stimuliert.

Außerdem schließt sie Weichteilarbeit, wie die Behandlung von Muskeln, Muskelgruppen, Sehnen und Bänder (ähnlich der westlichen Massage) mit ein. Darüber hinaus bezieht sie zusätzlich die Gelenke ein. Mobilisation, Reposition und chiropraktische Eingriffe gehören zur hohen Kunst eines erfahrenen Tuina-Masseurs.

Außer der rein therapeutischen Anwendung lässt sich die Tuina-Massage auch jederzeit beim gesunden Menschen anwenden. Es werden allgemein vitalisierende und harmonisierende Techniken benutzt, die den Empfänger der Massage von Stress und Belastung befreien. Die regelmäßige Behandlung wirkt regenerierend und lebenspflegend. Außerdem lässt sich Tuina sehr gut mit anderen alternativen Therapiemethoden wie z.B. Akupunktur, Homöopathie, Osteopathie etc. kombinieren.

Videos